Neues Fahrzeug für die Werkfeuerwehr

ZMS-Verbandsdirektor Thomas Knoll (Zweiter von rechts) übergab zusammen mit seinem Stellvertreter Franz Grabinger den Schlüssel für den neuen Mannschaftstransportwagen an die beiden Kommandanten der Werkfeuerwehr Nabwerk Manfred Lehmer und Matthias Schwab (links).

Schwandorf, den 22. Februar 2021

Neues Fahrzeug für die Werkfeuerwehr Nabwerk übergeben

Schwandorf. Die Werkfeuerwehr Nabwerk rüstet auf: Um die Einsatzfähigkeit noch weiter zu verbessern wurde kürzlich der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) an die beiden Kommandanten der Werkfeuerwehr Nabwerk Matthias Schwab und Manfred Lehmer übergeben. Die Werkfeuerwehr Nabwerk, eine der anerkannten Werkfeuerwehren im Landkreis Schwandorf, ist für den Bereich des Müllkraftwerkes Schwandorf und der Firma Nabaltec zuständig und rekrutiert sich auch aus Beschäftigten dieser beiden Unternehmen.
Der Neubau eines Feuerwehrhauses auf dem Gelände der Nabaltec wurde erst vor Kurzem abgeschlossen. Nunmehr ist mit dem neuen MTW auch die Ausrüstung nochmals deutlich verbessert worden. Das Mehrzweckfahrzeug dient bei den Einsätzen vor allem dem Mannschaftstransport und umfasst sieben Sitzplätze. Zudem beinhaltet das Fahrzeug kleine Einsatzgegenstände wie Absperrmaterial und Ölbindemittel.
Der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) hat für das neue Fahrzeug 76.000 Euro in die Hand genommen. Insgesamt besteht die Mannschaft der Werkfeuerwehr Nabwerk aus 55 Aktiven, 40 davon stammen aus den Reihen des ZMS. Verbandsdirektor Thomas Knoll freute sich, den beiden Kommandanten Matthias Schwab und Manfred Lehmer den Schlüssel für das neue Fahrzeug übergeben zu können. Er dankte bei diesem Anlass auch Oberbürgermeister Andreas Feller, der der Verwendung des Wappens der Stadt Schwandorf auf dem Fahrzeug zugestimmt hatte. So trägt das neue MTW der Werkfeuerwehr Nabwerk die Aufschrift „Werkfeuerwehr Nabwerk Schwandorf“. Verbandsdirektor Knoll wünschte den Aktiven wenige und allzeit unfallfreie Einsätze und übergab Fahrzeug und Schlüssel an die Mannschaft der Werkfeuerwehr.

Technische Daten zur Ausstattung des neuen MTW:
- Hersteller: Mercedes-Benz
- Typ „Sprinter“
- 7 Sitzplätze
- Kraftstoff: Diesel
- Leistung: 105 kW bei 3.800 U/min
- Technisch zulässige Gesamtmasse 4.100 kg (wurde wegen Ausbau erhöht), mit Zugkombination 4.500 kg
- Hänsch Sondersignalbalkenanlage DBS 4000 (blaues Kennlicht) vorne und hinten und mit Umfeld Beleuchtung
- Hänsch Sputnic SL (Signalblitzer vorne und hinten inkl. Heckwarneinrichtung)
- Verdeckt angebrachtes Martinshorn (Rauwers DKL604)- 3 Handscheinwerfer Acculux HL35 inkl. Ladestation
- Digitales BOS-Fahrzeugfunkgerät (MRT), Modell Motorola MTM-800
- Diverse Halterungen und Regale/Fächer im Laderaum für weitere Ausrüstung (z. B. Pylonen, Kanister, Besen,
Absperrmaterial, Ölbindemittel usw.)

zurück   |   nach oben