Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Pressemeldungen > Mobil mit Ökostrom aus Müll

Mobil mit Ökostrom aus Müll


ZMS und Siemens nehmen Stromtankstelle beim
Müllkraftwerk in Betrieb/Schnell-Ladesäulen

Schwandorf. Elektromobilität gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Elektroautos sind leise, erzeugen keine Abgase und sind somit umweltfreundlicher als herkömmliche PKWs mit Verbrennungsmotor. Aus diesen Gründen hat sich der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf entschieden, auf seinem Betriebsgelände beim Schwandorfer Müllkraftwerk eine Ladesäule zu errichten. Der Verbandsvorsitzende des ZMS, Landrat Thomas Ebeling, nahm zusammen mit Verbandsdirektor Thomas Knoll, dem zuständigen Abteilungsleiter Bruno Weiß sowie dem Siemens-Vertriebsbeauftragten Hans-Reinhold Henjes die Stromzapfsäule in Betrieb.
Viele Kommunen im ZMS-Verbandsgebiet verfügen bereits über Elektrofahrzeuge und können künftig - wie auch ZMS-Mitarbeiter - kostenlos an der Stromsäule energieeffizienten, CO2-neutralen Ökostrom aus Restmüll tanken.
Der Elektromotor ist eindeutig die umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor. „Energie“ ist nicht nur ein globales Thema, es sind auch regionale Ideen und Initiativen gefragt. Ziel sollte es sein, Elektromobilität in der Region noch weiter zu fördern, um im Sinne des Klimaschutzkonzeptes CO2-Emissionen zu vermeiden, so ZMS-Verbandsvorsitzender Thomas Ebeling bei der Inbetriebnahme.

Der bei ZMS zuständige Abteilungsleiter für Elektrotechnik, Bruno Weiß, erläuterte die eingesetzte Technik und an einem praktischen Beispiel das Betanken eines Elektrofahrzeuges, das von ZMS-Mitarbeiter, Schichtmeister Markus Höfler, zur Verfügung gestellt wurde. Weiß bedankte sich beim Vertriebsbeauftragen der Firma Siemens, Hans-Reinhold Henjes für die konstruktive, unkomplizierte Zusammenarbeit und lobte die schnelle Abwicklung des Projektes.

Die Beschaffung eines „Dienstelektrofahrzeuges“ bei ZMS ist übrigens in Kürze geplant.



Einige technische Daten:

Ladeleistung 50 kWLadung von 2 Fahrzeugen gleichzeitig möglichAC- und DC-Ladung gleichzeitig möglichZukunftssichere 850 V-Ladespannung!

Was als Müll ins Kraftwerk kommt, kann gleich daneben als Strom die Tanks der Elektroautos füllen: Verbandsvorsitzender Thomas Ebeling bei der Inbetriebnahme der Schnellladestellen bei ZMS.