Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Pressemeldungen > Feuerwehr inspiziert Klärschlammtrocknung

Feuerwehr inspiziert Klärschlammtrocknung


Schwandorf, 06.11.2019. Interessant, spannend und lehrreich zugleich war die Besichtigung der neu errichteten Klärschlammtrocknungsanlage auf dem Gelände neben dem Müllkraftwerk Schwandorf. Die Kommandanten und Gruppenführer aus dem Bereich der Freiwilligen Feuerwehren rund um Schwandorf, die im Alarmierungsplan für das Kraftwerk liegen, informierten sich kürzlich vor Ort über die räumlichen Gegebenheiten vor Ort und die Brandschutzeinrichtungen. Stellvertretender Geschäftsleiter Franz Grabinger, Technischer Leiter Konrad Rieger und der Projektleiter Sebastian Schraml gaben den Feuerwehrführungskräften interessante Informationen über die neu errichtete Anlage. In einem Bescheid der Regierung der Oberpfalz war die Begehung der Trocknungsanlage als Auflage vorgesehen. Für die Führungskräfte der Feuerwehren aus Schwandorf, Dachelhofen, Büchelkühn und Klardorf war die Begehung der Klärschlammtrocknungsanlage und die damit verbundene Orientierung vor Ort von großem Nutzen, machten sie sich doch ein Bild von den Zufahrtswegen, den Wasserentnahmestellen, Treppenaufgängen und von der gesamten Örtlichkeit. Übungen und Besichtigungen wie diese werden beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) regelmäßig auch im Müllkraftwerk durchgeführt.

Die ZMS-Mitarbeiter gaben den Kommandanten und Gruppenführern der Feuerwehren aus dem Bereich des Alarmierungsplans der Klärschlammtrocknungsanlage interessante Informationen über die neue Einrichtung.