Auszubildende mit tollen Ergebnissen

Ausbildungsmeister Georg Grabinger (links) mit den erfolgreichen Auszubildenden bei ZMS Thomas Plank, Lukas Lang, Timo Rothauscher, Maximilian Kammerl und Thomas Dirmeier (von links nach rechts).

Schwandorf, den 29. Januar 2021

Vier Elektroniker und ein Industriemechaniker beenden ihre Ausbildung bei ZMS / Gute bis sehr gute Abschlüsse erreicht

Schwandorf
. Auch für Thomas Dirmeier, Maximilian Kammerl, Lukas Lang, Thomas Plank und Timo Rothauscher hat sich die Entscheidung für eine Berufsausbildung beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) als die richtige Wahl herausgestellt. Die vier Elektroniker für Betriebstechnik und ein Industriemechaniker konnten nach dreieinhalbjähriger Ausbildung bei der Winter-Prüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK) mit durchwegs guten und sehr guten Ergebnissen ihre Ausbildung abschließen. Damit haben sie zugleich eine hervorragende Basis für ihr künftiges Berufsleben gelegt.
ZMS-Verbandsdirektor Thomas Knoll sparte bei der Ergebnisfeststellung nicht mit Lob für die engagierten jungen Kollegen, die nicht nur fachlich überzeugt hätten, sondern während ihrer Ausbildungszeit auch als Persönlichkeiten gereift seien. Besonderer Dank galt auch dem zuständigen Ausbildungsmeister Georg Grabinger, der die Auszubildenden mit Fachkompetenz, aber auch dem nötigen Fingerspitzengefühl und einem ausgeprägten Gespür im Umgang mit Jugendlichen betreut.
Als sehr erfreulich bezeichnete es der Geschäftsleiter, dass drei der fünf Auszubildenden im unmittelbaren Anschluss an die Ausbildung als Fachkräfte bei ZMS übernommen werden können und auch die beiden anderen Nachwuchskräfte adäquate Stellen für Fachkräfte in der Region gefunden haben. Für das weitere Berufsleben wünschte Verbandsdirektor Knoll zusammen mit den Ausbildern und dem Personalratsvorsitzenden Josef Bauer alles Gute.

zurück   |   nach oben