Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Pressemeldungen > Ausstellung "Impuls und Fantasie" bei ZMS

Ausstellung "Impuls und Fantasie" bei ZMS

Irene Ehemann aus Nabburg stellt Gemälde in Acryl und Öl aus/Gelungene Vernissage mit vielen Gästen

Schwandorf
. Mit einer gelungenen Vernissage mit zahlreichen Gästen eröffnete die aus Nabburg stammende Künstlerin Irene Ehemann am Freitag, 27. Oktober um 18 Uhr im neuen Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS) ihre Bilderausstellung mit dem Titel „Impuls und Fantasie“. Die Ausstellung wird zu den üblichen Öffnungszeiten der ZMS-Geschäftsstelle bis 31. März 2018 zu sehen sein.
Nach der Begrüßung durch Verbandsdirektor Thomas Knoll und einem Grußwort des Schwandorfer Oberbürgermeisters Andreas Feller ging die Laudatorin Christa Haubelt-Schlosser auf Wirken und Werke der Künstlerin ein. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung von „Ben Stone“.

Irene Ehemann möchte in ihren Bildern die geheimen Kräfte der Farben zur Geltung bringen. Wichtig sind ihr die Harmonie und der Ausdruck eines Bildes in einem Spiegel von Farbe und Licht.
Für die Betrachter ihrer Bilder wünscht sich die Nabburger Künstlerin, dass sie „die Magie der Farben und die wohltuende Wirkung auf Körper, Geist und Seele spüren“.

Interessenten sind zum Besuch der Ausstellung, die bis Ende März zu den üblichen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag zwischen acht und 16 Uhr zu sehen sein wird, eingeladen.

Verbandsdirektor Thomas Knoll zusammen mit der Künstlerin Irene Ehemann, der Laudatorin Christa Haubelt-Schlosser und Bürgermeisterin Ulrike Roidl , (von rechts) vor Werken, die bei der Ausstellung „Impuls und Fantasie“ im ZMS-Verwaltungsgebäude zu bewundern ist.