"Aus dem Rahmen" virtuelle Fotoausstellung bei ZMS

(von links) ZMS Verbandsdirektor Thomas Knoll, Bürger-meisterin Marion Juniec-Möller, Thomas Reichel, Grup-penleiter der BSW-Fotogruppe Schwandorf, Laudator Frie-derich Müller, BSW Fachbeauftragter für Fotografie, und stellvertretender Landrat Richard Tischler vor der Ausstel-lung der Kunstwerke im ZMS-Verwaltungsgebäude, die auch bei einem virtuellen Rundgang zu sehen sind.

Fotoausstellung der BSW- Fotogruppe Schwandorf
verspätet eröffnet.

Schwandorf
. Kunst und Kultur litten bis vor Kurzem unter der Corona-Pandemie. Dieser Situation fiel auch die im Frühjahr geplante Ausstellungseröffnung der BSW-Fotogruppe Schwandorf im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS) zum Opfer. Nachdem es die Corona Regeln bei fallender Inzidenz wieder zugelassen haben, fand kürzlich die verspätete Eröffnung (Late-Opening) der Fotoausstellung „aus dem Rahmen“ der BSW- Fotogruppe Schwandorf im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS), unter Einhaltung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.
Nach der Begrüßung durch ZMS- Verbandsdirektor Thomas Knoll und Grußworten der Schwandorfer Bürgermeisterin Marion Juniec-Möller und dem stellvertretenden Landrat des Landkreises Schwandorf, Richard Tischler, ging Laudator Friederich Müller, BSW Fachbeauftragter für Fotografie für die Bereiche München und Nürnberg in seiner Laudatio auf das Wirken und die Werke der BSW-Fotogruppe Schwandorf ein. Der Vorsitzende der BSW-Fotogruppe Schwandorf, Thomas Reichel, richtete Dankesworte an seine Kolleginnen und Kollegen, dankte ihnen für ihr Jahrzehnte langes Engagement und Wirken in der BSW-Fotogruppe, allen Gästen und Unterstützern, sowie ZMS-Verbandsdirektor Thomas Knoll, für die Möglichkeit, die Ausstellung im Verwaltungsgebäude des ZMS präsentieren zu können.Gezeigt werden in der Ausstellung „Aus dem Rahmen“
59 teilweise großformatige Bilder unterschiedlichster Motive, Farben und Techniken haben die leidenschaftlichen Fotografen aus Schwandorf und Umgebung. Der Titel „Aus dem Rahmen“, der auch davon abgeleitet ist, dass weitgehend auf eine Rahmung verzichtet wurde, um den Aufwand möglichst überschaubar zu halten, passt daher ausgezeichnet zu den ausgestellten Kunstwerken.

Die Themenbereiche reichen von Makro-, Portrait-, Sport-, Landschafts-, Architektur-, Wildlife-, Reise- bis hin zur Streetfotografie. Das brachte ein breitgefächertes Spektrum an hervorragenden Aufnahmen zu Tage, eine Bandbreite, wie sie ein einzelner Fotograf nur selten abdecken kann. Die Bilder stammen von Tony Buckley, Herbert Ebner, Erika und Ansgar Forster, Olaf Gleißner, Helmut Gurdan, Walter Gradl, Werner Kolbeck, Kathrin Meierhofer und Thomas Reichel. Präsentiert werden die Bilder auf Fotoprints, Alu Dibond, Acryl und Fotoleinwänden. Interessenten können die Ausstellung, bis Mitte Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr unter Einhaltung der gültigen Corona-Regeln besuchen. Es besteht aber auch die Möglichkeitbei einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung die Bilder zu betrachten und wirken zu lassen. Auf der Homepage des ZMS unter www.z-m-s.de und unter www.bsw-foto-schwandorf.de kann man sich die Bilder außerhalb aller Öffnungszeiten so lange man möchte anschauen und bewundern.

Hier gelangen Sie zum virtuellen Rundgang

Bei Interesse an den Bildern melden Sie sich bitte unter information@z-m-s.de

zurück   |   nach oben